OK

Zum 25en und letzten mal den Hof gerockt.

Als das Openeye zum ersten Mal stattfand, waren einige der heutigen Helfer noch nicht mal in Planung. Auch dass es einmal ein 25. Openeye geben würde, hätte damals wohl kaum einer gedacht.

Ohne zu den grossen Pläneschmiedern zu gehören, kam man Jahr für Jahr zusammen, feierte epische Festivals, erlebte Geschichten, welche die Zeit überdauerten und freute sich bereits am Sonntagabend (ok, vielleicht eine Woche später…) wieder auf ein nächstes Mal. So wie wir uns jetzt auf die Jubiläums-Ausgabe freuen.

Es darf ein harmonisches Aufeinander treffen von Traditionen und neuen Ideen erwartet werden. Junge Helfer bringen frischen Wind, altbekannte Bands haben wie wir der Zeit getrotzt und werden zur Höchstform auflaufen. Wir freuen uns riesig, mit und dank euch ein letztes Mal die Beine schwingen, die Gläser klirren und die Herzen höher schlagen zu lassen. Auf, ihr Unverwüstlichen!